kleinDENTAL - News

Zähneputzen in Sekunden

Zweimal am Tag für jeweils drei Minuten Zähneputzen war gestern. Ein österreichisch-amerikanisches Start-Up verspricht jetzt saubere Zähne in nur zehn Sekunden. Das geht mit der vollautomatischen Zahnbürste Amabrush.

Zähneputzen in Sekunden

Was für viele wie ein schöner Traum klingt, macht die Firma Amatique wahr: saubere Zähne in nur zehn Sekunden! Das geht mit der ersten, vollautomatischen Zahnbürste Amabrush. Diese bringt das Zähneputzen auf ein völlig neues Level. Die Zahnbürste besteht aus einem Mundstück, welches aus antibakteriellem Silikon gefertigt wird und optisch an eine Zahnspange erinnert. Darin sind sowohl unten als auch oben Borsten angebracht, um die Zähne von beiden Seiten gleichzeitig zu reinigen. Mithilfe eines Handapparates werden die Borsten in Bewegung gesetzt; der Handapparat verbindet sich dabei per Magnet mit dem Putzeinsatz. Die benötigte Zahnpasta befindet sich in einem Spender im Handstück und kann wieder neu aufgefüllt werden. Der Akku der Zahnbürste wird mit einer Ladestation aufgeladen.

Die Idee für die vollautomatische Zahnbürste kam von Marvin Musialek, Gründer von Amabrush. Bereits 2015 entwickelte er den ersten Prototyp. Finanziert wurde das Unternehmen mit mehr als 3,6 Millionen Euro bei Indiegogo. Die Zahnbürste wird ab Februar nächsten Jahres erhältlich sein.

Quelle: TR Online

Bildmaterial
© Amabrush; indiegogo.com

 

< Zurück zur News-Übersicht

Mundspülungen im Test

Mundspülungen im Test

Muss eine Mundspülung teuer sein, um zu wirken? Stiftung Warentest nahm 18 Mundspüllösungen unter die Lupe. Das Ergebnis...

Gesund im Mund

Gesund im Mund

In puncto Mundgesundheit lässt sich viel über Hygiene und fachkundige Prophylaxe machen. Ausgestattet mit Kürette und Pulverstrahlgerät wird hartnäckigen Belägen zu Leibe gerückt. Aber die Mühe lohnt sich und ist ein wichtiger Beitrag für gesunde und schöne Zähne.