kleinDENTAL News

WLAN statt Lesezirkel

Der Lesezirkel hat langsam ausgedient, Patienten wollen WLAN im Wartezimmer. Mit einem kostenfreien und drahtlosen Internetzugang können Krankenhäuser und Arztpraxen zukünftig eine deutliche Aufbesserung ihres Images erzeugen.

WLAN statt Lesezirkel

Um die oftmals langen Wartezeiten in Arztpraxen und Krankenhäusern zu überbrücken, wünschen sich viele Patienten kostenlose, öffentliche Hotspots. Dies geht aus einer Expertenbefragung von 130 Agenturen aus den Bereichen Werbung, PR, Digital, Full-Service und Marketing hervor. Statt der Zeitschrift greifen die Wartenden lieber zum Smartphone oder Tablet, der Lesezirkel hat langsam ausgedient. Allerdings besteht in Krankenhäusern und Arztpraxen häufig kein oder nur schlechter Mobilfunkempfang. Eine kostenlose, öffentliche WLAN-Verbindung sorgt dabei für einen deutlichen Imagegewinn: 87 Prozent der Nutzer bewerten es als positiv, wenn ein Unternehmen kostenfreien und drahtlosen Internetzugang ermöglicht. Von der Abfrage zu vieler persönlicher Daten beim Login sollten Kliniken und Praxen jedoch absehen – das wirkt eher abschreckend auf die Patienten. Auch sollte darauf geachtet werden, ein WLAN-Netz in ordentlicher Qualität bereitzustellen, d.h. mit Download-Geschwindigkeiten von mindestens fünf Megabit pro Sekunde und Upload-Geschwindigkeiten von mindestens zwei Megabit pro Sekunde, welches auch bei einer hohen Auslastung stabil bleibt.

Bildmaterial
© goodluz; stock.adobe.com

 

< Zurück zur News-Übersicht

Mundspülungen im Test

Mundspülungen im Test

Muss eine Mundspülung teuer sein, um zu wirken? Stiftung Warentest nahm 18 Mundspüllösungen unter die Lupe. Das Ergebnis...

Gesund im Mund

Gesund im Mund

In puncto Mundgesundheit lässt sich viel über Hygiene und fachkundige Prophylaxe machen. Ausgestattet mit Kürette und Pulverstrahlgerät wird hartnäckigen Belägen zu Leibe gerückt. Aber die Mühe lohnt sich und ist ein wichtiger Beitrag für gesunde und schöne Zähne.